Menü
Schliessen

Praktisches
Alltagsfragen

Was ist die Funktion der Hauseltern?


Die Haus- oder Gangeltern (die Begriffe werden synonym verwendet) sind erste Ansprechpartner*in für Sie und Ihr Kind. Gangeltern betreuen den Wohnbereich, in dem Ihr Kind wohnt. Sie wecken die Kinder am Morgen und betreuen viele Lernzeiten. Abends stellen sie sicher, dass alle zu gegebener Zeit im Haus sind und Nachtruhe einkehrt. Sie sind sozusagen „Teilzeiteltern“, wenn Ihr Kind in Marienau ist.

Bei ihnen laufen Informationen aus den Klassen und Gruppen zusammen und sie sind bei großen und kleinen Anliegen rund um Ihr Kind ihre Ansprechpartner. Sicherlich ist die Betreuung unserer Jüngsten in der Unterstufe engmaschiger als bei den älteren Schüler*innen der Oberstufe. Dennoch sind die Gangeltern für Ihr Kind verlässliche Begleiter, wenn es im Internat ist. Unsere Gangeltern sind Lehrkräfte oder pädagogische Mitarbeiter*innen, die ebenfalls auf dem Gelände wohnen.

Was ist, wenn mein Kind mal erkrankt?


In diesem Fall muss Ihr Kind am Morgen bei der Weckrunde die Gangeltern informieren. Bis 7:30 Uhr soll es sich bei unserer Krankenschwester Irina Haas im Krankenzimmer im Erich Kästner Haus einfinden. Frau Haas entscheidet, wer zum Arzt fahren muss, von ihr krankgeschrieben wird oder so versorgt werden kann, dass er/sie in den Unterricht gehen kann. Wird Ihr Kind krankgeschrieben, bringt ein*e Mitschüler*in aus dem Wohnbereich das Mittag- und Abendessen für Ihr Kind mit.

Kranke Kinder sollen nicht an AGs und anderen Gruppenaktivitäten teilnehmen, sondern erst genesen. Bei längerer Krankheit ist es in Absprache mit den Gangeltern möglich, die Heimreise anzutreten. Bitte stimmen Sie sich immer mit den Hauseltern direkt ab und lassen Sie sie auch wissen, wenn es bzgl. der Gesundheit Ihrer Kinder wichtige Hintergründe gibt.

 

Was ist ein Lernzentrum?


Ein Lernzentrum ist die betreute Lernzeit für Schüler*innen der Klassen 12 und 13. Je nach individuellem Stundenplan können die Schüler*innen wählen, wann sie ins Lernzentrum gehen. Hier fertigen sie Hausaufgaben an, bereiten Stunden vor und nach oder lernen für Klausuren.

Lernzentren werden nachmittags und abends angeboten und von einer Lehrkraft betreut. Innerhalb eines bestimmten Zeitraums müssen die Schüler*innen eine festgelegte Anzahl von Lernzentren besuchen. Wer die entsprechenden Kriterien erfüllt, kann einen Antrag auf eine „Green Card“ stellen und sich von den obligatorischen Lernzentren befreien.

 

 

 

Müssen wir Schulbücher kaufen?


Ihr Kind erhält alle Schulbücher für das aktuelle Schuljahr als Leihgabe von der Schule Marienau. Zu Beginn des Schuljahres werden alle Bücher über die Klassenlehrer*innen ausgegeben.

Beim Einstieg im laufenden Schuljahr erhält Ihr Kind alles Notwendige  bei der Anreise in der „Newcomer-Box“ vom Schülerbüro von Frau Pape und Frau Schleifer. Das Schülerbüo befindet sich im Untergeschoss des Haupthauses. Ausnahmen aus dem Leih-Sortiment sind Bücher, die mehrjährig Verwendung finden, wie z. B. ein Atlas, den Sie bitte selbst anschaffen sollten.

Fragen zur Anschaffung der Tablets in Klasse 7 richten Sie bitte an Maik Lüdemann.

 

Was ist das Essen der Wohnbereiche?


Für die Internatsschüler*innen findet mehrfach im Jahr das „Essen der Wohnbereiche“ statt. Bei diesem festlichen mehrgängigen Abendessen wird die Sitzordnung der Tischgruppen aufgelöst. Stattdessen sitzen die Schüler*innen eines Wohnbereich an einer Tafel. An einem solchen feierlichen Abend gibt es meist ein kleines Rahmenprogramm und musikalische Beiträge.

In diesem Rahmen werden auch die neuen Schüler *innen geehrt, die ihre Probezeiten bestanden haben, oder besondere Anlässe gefeiert. Hierfür benötigen die Kinder und Jugendlichen ein passendes festliches Outfit für den Abend.

Kann mein Kind ein Instrument spielen?


Marienau bietet neben den musischen Arbeitsgemeinschaften auch die Möglichkeit individuellen Musikunterricht zu nehmen. Das Angebot richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Die gängigen Instrumental-Angebote sind Klavier, Gitarre und Geige, die von unseren Lehrkräften angeboten werden. Bei allen Anliegen darüber hinaus auch zu anderen Instrumenten oder Gesangsunterricht nehmen Sie bitte über unser Sekretariat Kontakt mit unseren Musiklehrer*innen auf.

 

 

Was muss mein Kind beim Einzug mitbringen?


Die Zimmer verfügen über eine Grundausstattung. Bitte bringen Sie Bettzeug und Bettwäsche mit. Darüber hinaus kann Ihr Kind alles mitbringen, was dazu beiträgt, sich hier heimisch zu fühlen. Fotos, Bilder und andere persönliche Einrichtungsgegenstände zählen dazu. Ob es möglich ist, andere Kleinmöbel mitzubringen, hängt immer von den Gegebenheiten des jeweiligen Zimmers ab. Nehmen Sie dazu am besten Kontakt mit den Haus-/Gangeltern auf. Oft zeigt sich nach den ersten Tagen, was noch gebraucht wird. Weitere Hinweise finden Sie auch in den Aufnahmebedingungen in der Infomappe.

Bitte denken Sie beim Kofferpacken auch an Sportkleidung sowie festliche Garderobe für die regelmäßig stattfindenden Essen der Wohnbereiche. Ihre Tochter/Ihr Sohne ist hier mit Hemd und Jackett/Anzug bzw. einem Etui- oder Cocktail-Kleid gut beraten.

 

Wann kann ich mein Kind gut erreichen?


Ihr Kind ist in Marienau viel unterwegs in Schule und Internat. Sie können Ihr Kind telefonisch über die Haus-/Gangeltern erreichen oder mobil, wenn Ihr Kind ein Handy besitzt. Bitte beachten Sie dabei die Unterrichts-, Lern- und AG-Zeiten, in denen Ihr Kind das Handy nicht dabei bzw. ausgeschaltet haben soll.

Am einfachsten ist es, wenn Sie den Wochenplan Ihres Kindes berücksichtigen. Abends zur Hausgehzeit werden in der Unterstufe alle mobilen Geräte von den Gangeltern eingesammelt. Auch bei den älteren Schüler*innen bitten wir Sie darum, am besten vor der Bettgehzeit anzurufen. Sollten Sie ein Anliegen rund um das Thema Mobiltelefon oder Erreichbarkeit haben, sind die Gangeltern die richtigen Ansprechpartner*innen dafür.

 

Wie erfolgt die Anreise an einem Sonntagabend?


Bei der üblichen Anreise an einem Sonntagabend fährt ein Shuttle-Bus vom Lüneburger Bahnhof/ZOB nach Marienau. Er wartet um 20:40 Uhr am Bussteig 13 parallel zu Gleis 1. Ähnlich ist es bei der Abreise in ein freies Wochenende: Der Shuttle startet um 13:15 Uhr in Marienau und bringt die Kinder nach Lüneburg zum Bahnhof. Von dort wählt jeder/jede die Verbindung, die er/sie benötigt.

Die Shuttle-Tickets müssen zuvor für die Hin- und Rückfahrt im Schülerbüro der Schule Marienau erworben werden. Sollten Sie Ihr Kind abholen oder bringen, bietet sich diese Gelegenheit natürlich auch für ein kurzes Gespräch mit den Gang-/Hauseltern Ihres Kindes an, so bleiben Sie in engem Austausch. Abreisen in und Anreisen aus den Sommerferien liegen immer an einem Wochenende, was Ihnen vielleicht ermöglicht, Ihr Kind zu begleiten.

 

 

Was macht mein Kind am Nachmittag?


Die Tage in Marienau folgen einer klaren Struktur eines Schultags. Nach der 6. Stunde folgt das Mittagessen um 13:10 Uhr. Im Anschluss haben die höheren Klassen - je nach Stundenplan - Nachmittagsunterricht.

Für alle anderen Internatsschüler*innen steht die Lernzeit mit dem Anfertigen der Hausaufgaben, Lernen für Klassenarbeiten, Vertiefung des Lernstoffs etc. an. Danach gibt es ab 15:45 Uhr bis in den Abend verschiedene AGs. Unser umfassendes AG-Angebot finden Sie im Bereich Aktivitäten