Gymnasium

Respektvolle Lernatmosphäre

Kleine Klassen und eine freundliche respektvolle Atmosphäre, in der die Schüler individuell gefördert werden und angstfrei lernen können – das zeichnet den Lernraum Marienau aus. Wir setzen uns gemäß den demokratischen Wurzeln unserer Schule für die Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein, Toleranz und sozialem Handeln ein. Wir ermutigen unsere Schüler, ihr Wissen zu erweitern und mit neuen Erkenntnissen zu verknüpfen. Dazu haben wir Jahrgangscurricula entwickelt, die die Inhalte verschiedener Fächer miteinander in Bezug setzen.
Der höchste Schulabschluss, der an der Schule Marienau zu erwerben ist, ist das Abitur. Es unterliegt den Regularien des Zentralabiturs in Niedersachsen. Beginnend mit dem Schuljahr 2020/21 werden wir erstmals wieder Abiturprüfungen im G9-System abnehmen, also nach 13 Schuljahren. Mehr zur Marienauer Ausgestaltung der 11. Klasse, dem NAU-Projekt, finden Sie hier.

Marienau ist mehr als nur eine „normale“ Schule. Die Schulgemeinschaft setzt sich aus Tages- und Ganztagesschülern sowie den Internatsschülern zusammen. Von dem Miteinander aus Schule und Internat profitieren alle: Die Internatsschüler bauen durch die Freundschaften hier vor Ort eine Verbindung zur Umgebung der Schule auf und finden ein zweites Zuhause. Die Tages- und Ganztagesschüler genießen die Möglichkeit, Freundschaften in unserer internationalen Internatsgemeinschaft zu knüpfen. Beiden Gruppen kommt zugute, dass die Kinder und Jugendlichen hier nicht nur als Lernende im Unterricht gesehen werden. Alle können sich mit ihrem Wesen und ihren Talenten in die Gemeinschaft einbringen und entfalten.

Unsere Tagesschüler können aus dem modularen Ganztagsangebot wählen, an welchen Tagen sie bis in den Nachmittag in Marienau sind. Dann gehören das Mittagessen, die betreute Lernzeit und AGs zum Programm. Die Struktur eines Schultags können Sie hier einsehen.
Das Essen wird in Marienau frisch zubereitet. Alle Schüler und Lehrer essen gemeinsam im Speisesaal. Die Sitzordnung in festen Gruppen bietet einen fast familiären Rahmen. Die von einer Lehrkraft betreute Lernzeit findet von 14-15:30 Uhr statt um die täglichen Hausaufgaben zu erledigen und Lerninhalte zu vertiefen. Das Lernen in kleinen Jahrgangsgruppen ermöglicht hier z.B. die Fortsetzung von Gruppenarbeiten und Referaten, die denen mehrere Schüler zusammenarbeiten.

Unser vielfältiges AG-Angebot am Nachmittag bietet reichlich Gelegenheit, Hobbies fortzuführen oder neue Aktivitäten auszuprobieren. Ab dem Schuljahr 2019/20 haben wir unser Konzept der Challenge-AGs eingeführt.