Menu bars
Close menu

Arbeiten in Marienau
Working with us

Marienau als Arbeitgeber

Marienau zeichnet sich durch kleine Lerngruppen und eine familiäre Atmosphäre aus. Nach 9 Jahren Schulzeit legen Schüler*innen bei uns das niedersächsische Zentralabitur ab. Die Schule ist eingebettet in ein parkartiges Gelände, das für die Hälfte unserer Schüler*innen und Mitarbeiter*innen ein Zuhause ist.

Die Marienauer Mitarbeiterinnen arbeiten zusammen: Lehrkärfte, pädagogische Kräfte, Hauswirtschaft, Werkstatt und Verwaltung. Wir alle sind Marienau.

Jetzt Ausschreibung für Ihren Beruf herunterladen!

LehrkräfteKücheGartenbau

 

Was zeichnet uns aus?

Marienau ist ein Ort der kurzen Wege. Der direkte Austausch unter Kolleg*innen ist das A und O, egal, ob es um Unterricht, das Internat oder Alltägliches geht.

In Marienau arbeiten Menschen aus verschiedenen Bereichen zusammen. Lehrkräfte, Pädagogische Fachkräfte und Erzieher*innen sowie ein Schulpsychologe. Dieser pädagogische Bereich kooperiert mit allen anderen Abteilungen wie der Verwaltung, der Hauswirtschaft und der Werkstatt.

Viele Kolleg*innen und Kollgen arbeiten schon lange bei uns. Viele schätzen die Schule Marienau als Arbeitgeber und entscheiden sich langfristig für uns. Ungefähr 20 Mitarbeiter*innen und ihre Familien leben auf dem Campus, weitere in unmittelbarer Umgebung der Schule. Das Wohnen auf dem Campus ist damit verknüpt, einen Wohnbereich mit Internatsschüler*innen zu betreuen.

Was zeichnet uns aus? –







Einblicke

"Ich wollte nicht nur Lehrer sein: Unterrichten, Vorbereiten, Korrigieren, das allein reichte mir als Pädagoge nicht."

Mehr über unseren Kollegen Thomas Huhmann bei Marienauer im Profil.

 

Jan Mylius ist Teil unseres Werkstattteams, war Gangvater in der Sandkuhle 2, leitete lange Jahre die offene Werkstatt und arbeitet seit 2001 als Hausmeister in unserem Internat.

In Marienau ist Walter Dömmecke seit 28 Jahren als Lehrer für Deutsch und Geschichte tätig, von 1999 - 2020 war er stellvertretender Schulleiter. Seine Leidenschaft für die Historisches kann er nun in seiner neuen Funktion im Archiv ausleben. Und dort ist einiges zu tun, immerhin blickt die Schule auf eine 90jährige Tradition zurück.

Einblicke –