Menu
Close menu

Klassenfahrten und Praktika - Unser Programm im Herbst

Ein großes Stück Normalität zurückzugewinnen bedeutet auch, dass Praktika und Klassenfahrten in Marienau wieder stattfinden!


Aktuell befinden sich die 10. Klassen im Sozialpraktikum und sind für 14 Tage in Einrichtungen wie z.B. Kindertagesstätten, Altenheimen, Grundschulen, Nachmittagsbetreuungen tätig. Kern des Sozialpraktikums ist, sich in den Dienst von und für andere zu stellen. Diese Erfahrung sehen wir als ganz wesentlichen Baustein der Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler*innen. Dabei ist nicht wichtig, ob es junge oder alte, gesunde oder erkrankte Menschen sind - einer anderen Person seine Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen ist eine besondere Chance zu wachsen. Und man bekommt ganz viel zurück. Wir sind gespannt, mit welchen Eindrücken die Marienauer*innen nach den Herbstferien zurückkehren.

Auch die Schüler*innen der 11. Klasse sind außerschulisch unterwegs. Sie nutzen das 14tägige Betriebspraktikum für ihre persönliche Berufsorientierung und testen aus, wie sich der Arbeitsalltag in verschiedenen Berufsfeldern gestaltet. Diese Praktikum gehört fest zum Curriculum der niedersächsischen Schulen und ist dem Fach Politik/Wirtschaft zugeordnet.

Klassenfahrten und Fahrten der Seminarfächer

Die Klassenfahrten sind ein besonderes Markenzeichen der Schule Marienau, denn wir sehen im gemeinsamen Reisen ein besonderes Lernmoment und schätzen es sehr, dass wir wieder auf Fahrt gehen können. Alle Fahrten finden zeitgleich in der Woche vor den Herbstferien statt. Unser Konzept sieht für die verschiedenen Klassenstufen feste Formate vor, wenngleich wir die Fahrten, die uns überlicherweise in die USA und nach Shanghai führen, noch aussetzen müssen. Da hoffen wir auch weitere Entspannung der Lage im kommenden Jahr.

In diesem Jahr fahren die 7. Klassen nach Bremerhaven, Ziel der Klassen 8 und 9 ist Hohegeiß im Harz, wo die Schüler*innen eine erlebnispädagogische Woche erwartet. Die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 12 teilen sich gemäß ihrer Seminarfächer in zwei Reisegruppen auf: Renate Bruhn fährt mit ihrer Gruppe nach Weimar, wo Kunst, Kultur und Musik im Zentrum stehen. Dr. Reimer Hinrichs begleitet seine Schüler*innen nach Frankfurt am Main, wo sich alles um Naturwissenschaft und Technik drehen wird. Fest zum Programm gehört dort auch ein Firmenbesuch bei Merck, wo den Schüler*innen nicht nur ein Blick hinter die Kulissen, sondern oft auch ein fachpraktischer Workshop angeboten wird.

Die Klassen 5 und 6 verbleiben in Marienau und stürzen sich in das Zirkusprojekt, das seinen Höhepunkt in der öffentlichen Aufführung am letzten Schultag vor den Herbstferien findet. Der Abschlussjahrgang 13 bleibt ebenfalls hier und bereitet sich in der Woche intensiv auf die anstehenden Abiturprüfungen vor. In diesem Format ist mehr Zeit, sich einzelnen Themen vertieft zu widmen oder sie zu wiederholen.