Lesewettbewerb der Unterstufe

Der alljährliche Lesewettbewerb der Unterstufe fand in diesem Jahr erstmals im Bärbel-Bohley-Haus statt. Aus jeder der drei Klassenstufen 5, 6 und 7 wurden im Vorfeld die beiden lesestärksten Schüler von ihren Klassenkameraden ausgewählt. Insgesamt stellten sich sechs Schüler, drei Mädchen und drei Jungen, der Herausforderung um den Titel: „Bester Leser 2019“.
Unter der Leitung von Gudrun Meyer und dem stellvertretenden Schulleiter Walter Dömmecke durften die Schüler in der ersten Runde einen bereits bekannten Text vorlesen. In der zweiten Runde wurden die Anforderungen erhöht und ein unbekannter Auszug aus dem Buch „Die Abenteuer des starken Wanja“, von Otfried Preußler, sollte die Lesefähigkeit der Schüler unter Beweis stellen. Jetzt war es Aufgabe der Jury, bestehend aus je einem Vertreter/Vertreterin aus den teilnehmenden Klassen sowie zwei unparteiischen Elftklässlern, die Beiträge der Teilnehmer zu bewerten. Beurteilt wurden neben der Lautstärke und der Betonung auch die Textgestaltung, das fließende und deutliche Lesen sowie die Lesegeschwindigkeit. Zur Siegerin kürte die Jury Stella Borlan (Klasse 6), gefolgt von Emma Radszys (Klasse 5) auf Platz 2 und Tammo Drege (Klasse 6) auf Platz 3. Der Publikumspreis ging nach einem knappen Kopf-an-Kopf-Rennen an Matilda Lorenzen (Klasse 7). Herzlichen Glückwunsch!