Karneval der Tiere – Zirkusprojekt der Schule Marienau

Bühnenarbeit nimmt in der Schule Marienau eine ganz besondere Stellung ein. Neues zu wagen, Teil eines Ganzen zu werden und den Mut aufzubringen etwas zu präsentieren – das sind elementare Erfahrungen, mit denen wir unsere Schüler stärken. Zu dieser Bühnenarbeit zählt traditionell auch das Zirkusprojekt unserer Fünft- und Sechstklässler in der Woche vor den Herbstferien.

Lediglich vier Tage hatte das Team um Sportlehrerin Gabriele Hinrichs Zeit. 28 junge Artisten studierten verschiedene Zirkusnummern ein, passten Kostüme an und entwickelten eine Choreografie. Dass dies für die erfahrene Sportlehrerin kein Problem war, bewies die abwechslungsreiche Vorstellung am Ende der Probenwoche. Das Publikum bestand aus den Eltern der teilnehmenden Artisten, dem Kindergarten Dahlenburg sowie SchülerInnen und LehrerInnen aus den umliegenden Grundschulen. Das diesjährige Motto „Karneval der Tiere“ bot so einiges: Egal, ob Affen, Löwen, Tiger, Elefanten oder Giraffen, die wilden Tiere zeigten sich von ihrer besten Seite und begeisterten das Publikum mit einer Mischung aus Balancieren, Akrobatik, Jonglieren, Zaubern und Rope Skipping. Sogar Besuch aus dem Dschungelbuch war in Form der Schlange Kaa angereist, die insbesondere die Kindergartenkinder aus Dahlenburg beeindruckte.

Gesamtleiterin Heike Elz bedankte sich im Anschluss an die Vorstellung bei Frau Hinrichs und dem gesamten pädagogischen Team für ihren Einsatz: „Sie sind ein wahres Multitalent, Sie können einfach alles! Musik, Sport, Kostüme … vielen vielen Dank für diese grandiose Vorstellung.“ Auch bei den Artisten hielt sich die Leiterin nicht mit Lob zurück: „Es ist wirklich beeindruckend, was ihr Schüler in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt habt. Ihr musstet neue Nummern einstudieren und euch dabei in ein Team einfügen, das habt ihr ganz toll gemacht!“