Europa verteidigen – Emsemble „Theater zur weiten Welt“

Die Stühle des Marienauer Festsaal waren am Vormittag des 22. März dicht gefüllt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8-12 saßen mit erwartungsvollen Mienen im Publikum und warteten gespannt auf den Beginn des Theaterstücks „Europa verteidigen“. Das Ensemble „Theater zur weiten Welt“ war eigens für die SchülerInnnen des Internatsgymnasiums mit ihren Requisten nach Marienau gereist und seit früh morgens mit dem Aufbau des Bühnenbild beschäftigt.

Bevor die Schauspieler mit der Aufführung beginnen konnten, stimmte der Marienauer Politiklehrer Thomas Huhmann das Publikum mit einem Zitat des deutschen Politikers Klaus Klinkel auf das politische Thema ein: „Europa wächst nicht aus Verträgen, es wächst aus den Herzen seiner Bürger oder gar nicht.“ Dem war nichts mehr hinzuzufügen und so hieß es „Vorhang frei für das Ensemble zur weiten Welt“.
In der geistreichen Reise durch mehr als 2000 Jahre europäische Geschichte, wurden die SchülerInnen mit brandaktuellen Fragen zum Thema „Europa“ konfrontiert. Für welche Werte steht Europa heute? Ist Europa für uns verantwortlich – oder wir für Europa? Was IST Europa überhaupt? In welchem Europa wollen wir leben? Und welche europäischen Werte lohnt es, zu verteidigen?

Der Autor des Stücks, Konstantin Küspert, trifft mit seinem Stück über die europäische Idee den Nerv der Zeit. Die Schauspieler des Ensembles schaffte es darüber hinaus, alle SchülerInnen in ihren Bann zu ziehen. Die Jugendlichen blieben während der gesamte Vorführung konzentriert und versuchten den Schauspielern sowie der Handlung zu folgen. Ein großes Kompliment sowohl an unsere SchülerInnen als auch an das Ensemble. Am Ende waren sich Lehrer, Schauspieler und Schüler einig: das war eine gelungene Veranstaltung! (LB)