Ausbildungsbotschafter der IHK in Marienau

Zum zweiten Mal drehte sich für die 11. Klassen alles um das Thema Ausbildung. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg entsendet junge Auszubildende an die allgemeinbildenen Schulen. Das Ziel ist dabei klar definiert: Es geht um Informationen aus erster Hand und auf Augenhöhe. Die Auszubildenden waren bis vor Kurzem selbst noch Schüler und berichten nun davon, wie sich ihr Leben und Arbeiten im Unternehmen gestaltet. Herr Auhagen von der IHK begleitete die Auszubildenden, die folgende Unternehmen vertraten:

  • Musashi Luechow GmbH (ehem. Hay Speed): Die Musashi Luechow GmbH ist mit Horizontal-Schnellschmiedepressen und automatisierten Ringwalzanlagen prädestiniert für die Großserienfertigung. Als globaler Lieferant sind Musashi Teile in nahezu allen Pkw oder LKW.

    C. Hasse & Sohn GmbH & Co.KG: Das Unternehmen aus Uelzen ging aus einem klassischen Dachdeckerbetrieb hervor und stellt heute, vier Generationen später, Bauwerksabdichtungen, Grün- und Flachdach-Systeme sowie Wärmedämmstoffe her.

    NHU Europe GmbH aus Bardowick: NHU ist ein Distributionsunternehmen für hochwertige Zusatzstoffe in der Lebensmittelverarbeitung, der Kosmetik und der Tierfutterherstellung.

    Debeka Krankenversicherungen a.G.: Die Debeka mit Hauptsitz in Koblenz dürfte den meisten ein Begriff sein, gehört sie doch zu den größten Versicherern in Deutschland.

    Panasonic Industrial Devices Europe GmbH: Die Panasonic Industrial Devices Europe GmbH hat ihren Hauptsitz in Lüneburg. Panasonic ist hier aktiv in den Branchen Automobil, Industrie und Energiemanagement.

    Marwitz Textilpflege GmbH: DBL Marwitz ist ein mittelständisches Familienunternehmen und entwickelt Kundenspezifische Konzepte zur Versorgung mit Berufsbekleidung.

    Sparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg: Die Sparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg hat ihren Sitz in Uelzen und ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe.

    Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft a.G.: Die Uelzener Allgemeine Versicherung hat sich v.a. auch einen Namen in der Versicherung von Tieren gemacht, weshalb viele, die z.B. im Reitsport aktiv sind, die Versicherung kennen dürften.

Insgesamt wurden neun Ausbildungsberufe vorgestellt. Allen ist der kaufmännische Bezug gemein, so kommt es denn auch zur gemeinsamen Vertretung durch die Industrie- und Handelskammer. Ob Kaufmann im Groß- und Einzelhandel, Bankkaufleute, Kaufleute für Büromanagement oder Fachinformatiker oder Versicherungskaufleute, die Marienauer Schüler hatten die Gelegenheit, Unternehmen der Region kennen zu lernen und sich ganz direkt über die Ausbildungen zu informieren.

Der Besuch der Ausbildungsbotschafter ist Bestandteil des Marienauer Angebot zur Berufsorientierung und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.