1. EssKurs-Stern - Verbraucherzentrale Niedersachsen prämiert Schule Marienau

Auszeichnung für bessere Schulverpflegung

Durch den Anstieg der Ganztagsschulen wächst auch die Bedeutung der Schulverpflegung. Die Teilnahme an „Schule auf EssKurs“ bietet niedersächsischen Schulen die Möglichkeit ihre Mittags- und Zwischenverpflegung mit fachlicher Unterstützung der Verbraucherzentrale zu verbessern. „Die beteiligten Schulen haben sie genutzt, sind mit ganz individuellen Konzepten angetreten und haben sich sehr kreativ für ihre Ess-und Trinksituationen eingesetzt“ erklärt Kathrin Bratschke, Ernährungsreferentin der Verbraucherzentrale. Ihre Erfolge wurden in diesem Jahr mit der Verleihung von insgesamt 24 Sternen honoriert.

Zu den ausgezeichneten Schulen zählt auch das Internatsgymnasium Schule Marienau als eine von sieben Schulen, die zum ersten Mal an dem Projekt „Schule auf EssKurs“ teilgenommen hat. Bei ihrer Premiere hat die Schule Marienau innerhalb eines Jahres verschiedene Ziele erfolgreich umgesetzt. Insbesondere die Anpassung der wöchentlichen Speisepläne des Internatsgymnasiums konnte die Jury überzeugen. Künftig wird die schuleigene Küche mindestens einmal wöchentlich ein Vollkorngericht sowie weiterhin eine vegetarische Mahlzeit anbieten. Daneben wird das Küchenteam zukünftig noch konsequenter auf Convenience-Produkte verzichten und diese stattdessen aus frischen Zutaten selbst zubereiten. Ferner wurde das Essensangebot an der Schule kürzlich erst durch eine eigene Obst- und Salatbar, ein sogenanntes Inselbuffet, ergänzt.


Tobias Karrasch, Internatsleiter an der Schule Marienau war auf das Projekt der Verbraucherzentrale aufmerksam geworden. Die stellvertretende Hauswirtschaftsleiterin Anne Boithling konnte Karrasch umgehend für die Teilnahme an dem Projekt begeistern: „Das ist ein wirklich tolles Projekt. Insbesondere der Blick über den Tellerrand und die Inspirationen, die wir von den anderen Teilnehmern mitbekommen haben, konnten bei uns zahlreiche Ideen für die kommenden Jahre wecken. Man darf aber nicht unterschätzen, wie viel Arbeitsaufwand die Teilnahme an so einem Projekt bedeutet, umso mehr freuen wir uns über die Auszeichnung.“ Tatkräftige Unterstützung aus den eigenen Reihen bekam Boithling von dem Marienauer Sozialpädagogen Simon Lebert, der sich mit vollem Engagement in das Projekt „Schule auf EssKurs“ eingebracht hat.


Die Urkunde nahmen Anne Boithling und der Marienauer Schülervertreter Milan Iptchiler am 20. Juni 2019 bei der Prämierung in Hannover entgegen. Weitere Informationen unter: www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/schule-auf-esskurs