Life Skills Konzept

Kinder stark machen

Strukturell orientiert sich das Lebenskompetenz-Curriculum für die Schule Marienau am Programm „Junge Sachsen fit fürs Leben“ der Landesarbeitsstelle Schule-Jugendhilfe Sachsen e.V. Sieben Bildungsziele, die erstmalig durch die WHO (1994) formuliert wurden, bilden dabei den Kern des Curriculums im Sinne von Kompetenzerwartungen an 18-jährige Erwachsene. Sie sind mit ausdifferenzierteren Lernzielen im Sinne von Tätigkeit oder Verhaltensweise untersetzt, die der Lernende nach Erreichen des Zieles zeigen kann.
Die Ziele sind – in kurzer Form genannt – ein positives Selbstkonzept, vorhandene Empathie, die Fähigkeit um kreativ-kritischen Denken, erlangen von Entscheidungskompetenz und Problemlösekompetenz. Die Ausbildung von Beziehungskompetenz und die Stärkung ihrer emotionalen Kompetenz runden den Kanon der Ziele ab.
Zur Umsetzung der Bildungsziele wird Lebenskompetenz Schuricht & Zubrägel (2011) folgend in Themenfeldern konkretisiert, innerhalb derer Bezüge zu curricularen und extra-curricularen Inhalten hergestellt werden.
Diese inhaltliche Ausgestaltung der Themenfelder orientiert sich grundlegend am Risiko-Schutzfaktoren-Modell (BMG 2010) sowie an Aspekten der Gesundheitsförderung. Es ist festzustellen, dass die Themenfelder und auch die Inhaltsbereich nicht völlig trennscharf voneinander abzugrenzen sind. Derzeit sind wir damit beschäftigt, das Konzept von der theoretischen Ebene zu lösen und in unser Leben in Schule und Internat zu übersetzen. Wir greifen dabei auf vorhandene Strukturen wie die geschulten Cornetts, den Schulpsychologen und das Team der Sozialpädagogen und natürlich auch die Fachlehrer zurück. Gleichzeitig bauen wir unsere Strukturen auf und ziehen je nach Themenfeld externe Partner hinzu. Als Formate stehen uns dabei neben dem Unterricht u.a. „Obligos“ zur Verfügung, zu denen wir Theatergruppen oder Referenten einladen. Sollten Sie konkrete Anfragen zum Inhalt und zur Umsetzung des Life-Skills-Konzepts an der Schule Marienau, stehen Ihnen Herr Karrasch als Internatsleiter und Herr Panning als Schulpsychologe gerne zur Verfügung.
  • Termine