Auslandsaufenthalte

Die Welt kennenlernen

Es gehört für uns im Rahmen einer umfassenden Persönlichkeitsbildung dazu, über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken. Mehr noch, sich darüber hinaus zu bewegen. Daher beinhaltet unser Konzept Fahrten ins (außer-)europäische Ausland. Um die fremdsprachliche Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler zu stärken und ihnen die Begegnung mit anderen Nationen zu ermöglichen, gibt es mehrere Gelegenheiten:

In Klasse 9 fahren die Schülerinnen begleitet ins englischsprachige Ausland, meist in die USA. Dort sind sie in Gastfamilien untergebracht, um ihre sprachlichen Fertigkeiten zu verbessern. Die Reise dauert ca. drei Wochen und wird von zwei Marienauer Kollegen begleitet. Das Programm umfasst Schulbesuche sowie ein reichhaltiges Kulturprogramm mit Besichtigungen und Führungen. Ansprechpartner für diesen Austausch ist Herr Blume (j.blume@marienau.de).

In Klasse 11 haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in der zweiten Fremdsprache zu vertiefen: Im Rahmen des NAU-Projekts können sie eine Zeit im spanisch- bzw. französischsprachigen Ausland verbringen.

Außerdem unterhält die Schule Marienau verschiedene Schulpartnerschaften:

In Klasse 10 bieten wir einen 10tägigen Aufenthalt in Shanghai bei unserer Partnerschule, der SISU Bilingual School, an. Im August besuchen uns die SISU-Schüler für ca. eine Woche, der Gegenbesuch erfolgt in der Zeit vor unseren Herbstferien. Für die Organisation ist Frau Panning-Ternes (s.panning-ternes@marienau.de) verantwortlich.

Ein individueller Schüleraustausch findet mit der Deutschen Schule in Osorno/Chile statt. Unsere Schüler  können – meist in Klasse 11 –  einen mehrwöchigen Aufenthalt in Chile verbringen und nehmen im Gegenzug einen Austauschpartner/in in ihrem Haus auf. Termine und Zeitfenster sind jeweils zwischen den Schulen abzustimmen. Verantwortliche Ansprechpartnerin ist Frau Mercado (i.mercado@marienau.de).