Sprungbrett ins Leben

Gestärkt in die Zukunft

Wir begegnen jungen Menschen mit Neugierde und übernehmen Verantwortung für ihre Entwicklung. Dies beschränkt sich nicht nur auf eine gute akademische Ausbildung, sondern umfasst auch die Entwicklung der Persönlichkeit und die Vorbereitung auf das Leben nach der Schulzeit.

Wir stärken Schüler darin, Verantwortung für sich und ihren Lernerfolg zu übernehmen.
In Marienau lernen Schüler Gemeinsinn und Demokratie. Im Rahmen der Schul- und Internatsgemeinschaft werden die Jugendlichen geschult und begleitet, Funktionen wie die des Klassen- oder Schulsprechers oder die des Vertrauensschülers („Cornetts“) innerhalb eines Wohnbereichs zu übernehmen. Ältere Schüler übernehmen für Jüngere Mentorenschaften, um sie im Alltag und bei besonderen Anliegen zu begleiten. Die Schulversammlung ist ein wichtiger Teil des Marienauer Lebens, den schon die Gründer Dres. Max und Gertrud Bondy in ihrem Konzept verankerten. In diesem paritätisch besetzen Gremium besprechen die gewählten Vertreter anstehende Projekte für die Schulgemeinschaft.

Verantwortung übernehmen im Besonderen unsere Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse, die im Rahmen der Sozialen Dienste echten Einsatz zeigen. (Details)

Jugendliche werden oft unterschätzt. Gibt man ihnen wie in Marienau die Chance, Eigeninitiative zu entwickeln und z.B. eine kleine Schülerfirma wie den Kiosk-Verkauf selbstverantwortlich zu führen, erweisen sich viele überraschend erfindungsreich und erfolgreich.

Das Arbeitsleben in unserer globalisierten Welt verlangt vom Einzelnen immer mehr, darauf versuchen wir unsere Schülerinnen und Schüler vorzubereiten. Marienau reagiert darauf mit einem eigenständigen Konzept zur Berufsorientierung als Teil des Schulcurriculums, hier sind ein jährlich stattfindender Berufsorientierungstag, ein Berufs-Portfolio in Klasse 9, ein 14tägiges Betriebspraktikum in Klasse 10 sowie Messebesuche und Berufsberatung im Haus wesentliche Bestandteile.

  • Termine