Reiten

Mit dem Fahrrad zum Pferd

Niedersachsen ist Pferdeland. Im größten Zuchtgebiet der Welt können die Marienauer Schüler und Schülerinnen in Fahrradentfernung ihr eigenes Pferd einstellen, Reit- und Springunterricht nehmen, auf Europas größtem Islandpferdehof reiten, Vielfältigkeitsreiten auf höchstem Niveau betreiben oder auf den schuleigenen Pferden westernreiten.

In Marienau selbst gibt es natürlich auch die Möglichkeit zu reiten. Unsere langjährige Reitlehrerin Jule Drögemüller bietet zweimal in der Woche eine Reit-AG an, in der die Schülerinnen und Schüler die Pflege der schuleigenen Ponys und Reiten lernen. Das große Wald- und Wiesengelände rund um Marienau bietet sich für kleinere Ausflüge an, auf dem Reitplatz wird voltigiert und geübt. Vor allem die Mädchen verbringen ihre Freizeit am liebsten mit den Ponys auf der Weide oder im Stall, einige sogar das Wochenende zu Hause auf dem Hayat-Nane Gestüt von Jule Drögemüller in Reinfeld. Hier bietet sie Reiten im Western-Stil an.

Im nahe gelegenen Dahlenburg gibt es gleich drei Ställe, die die Möglichkeit zur Einstellung des eigenen Pferdes bieten, in Wennekath, Neetze Garlstorf und Bavendorf stehen weitere. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Kapazitäten in den Reitställen begrenzt sind. Sollten Sie Interesse haben, wenden Sie sich gerne an uns und wir übernehmen die Kontaktaufnahme.
Unterricht ist je nach Niveau in fast jedem Reitstall möglich. Hendryk Hecht zum Beispiel, der die 10. Klasse in Marienau besucht, trainiert auf dem elterlichen Gestüt in Dahlenburg und nimmt als Springreiter an deutschen Meisterschaften teil.

Paul Behmann macht Vielseitigkeitsreiten, also Dressur, Springen und Military. Der 18-jährige ist qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft und deutscher Bundes-Perspektivkader, d.h. er gehört zu den zehn besten deutschen Reitern der Altersstufe 18-21 Jahre. Paul kam in die 11. Jahrgangsstufe als Internatsschüler in Marienau. „Ich bin hier her gekommen, weil mein Trainer, Elmar Lesch, ganz in der Nähe wohnt. Er hat seinen Stall in Bavendorf, dort steht auch mein Pferd.“ Paul fährt täglich zum Training dorthin. Einen internationalen Ruf als Reitlehrer und Züchter von Hannoveranern genießt auch der Schweizer Walter Freitag, der vor zehn Jahren in Dumstorf einen eigenen Ausbildungs- und Schulbetrieb führt. „Wir züchten Hannoveraner Pferde und bilden sie aus. Die aktuelle Siegerin der

Stutenleistungsprüfung in Schlieckau stammt aus unserem Stall.“ Der traumhaft gelegene Schultenhof in Dumstorf (ca. 6 km von Marienau entfernt) bietet auch Fahrtraining an. Etliche Marienauer reiten auf dem Margarethenhof, der ebenfalls gut mit dem Fahrrad zu erreichen ist und qualifizierten Unterricht in Dressur und Springen anbietet. Dort gibt es eine große Halle und ein ideales Ausreitgelände. Auf dem sehr gepflegten Gestüt Wennekath, wohin es eine Busverbindung gibt, wird neben dem Unterricht auch Jagdreiten angeboten. Der Kronshof der Familie Schenzel ist der größte Isländerhof Deutschlands. Jedes Jahr zu Pfingsten findet hier das Reitturnier statt. Tochter Frauke trägt den Titel Europa-Meisterin und ist wie die drei anderen Schenzel-Kinder in Marienau zur Schule gegangen. Weltweit bekannt in der Reiterszene ist natürlich Luhmühlen, das in weniger als 45 Minuten von Marienau aus mit dem Auto zu erreichen ist.

  • Termine